Zum Inhalt springen

Schulpflicht – Lernen & das Recht auf Bildung (Teil 2)

Last updated on 24. März 2021

Mit unserer Entscheidung der Schulpflicht zu entfliehen und uns unseren Traum dem Freilernen näher zu widmen, haben wir vor allen in unseren Familienmitgliedern der älteren Generation Ängste ausgelöst. 

☞ ︎Hier einige Zitate: ☜︎

„Verbaut ihr den Kindern damit nicht ihre Zukunft?“ 

„Wenn ihr nicht zur Schule geht, dann werdet ihr doch dumm!“

„Ich hoffe, sie müssen nicht darunter leiden … weil ihr einen Traum habt.“

„Bildung ist ein Menschenrecht, wofür viele alles täten, vergesst nie, dass Bildung das grösste Gut jedes Menschen ist.”

“Nicht nur Wissen des Alltags und der Natur sind unsere Grundsteine, (auch wichtig) um ein Leben zu gestalten, und die Freiheit, die ihr durch eure Sponsoren (Eltern) erlangen durftet, wünscht ihr doch euren Kindern auch.”

“Die Freiheit, einmal selber zu entscheiden, was sie aus ihrem Leben machen wollen und wenn ihr ihnen keine Geldsäcke hinstellen könnt, müssen oder wollen sie vielleicht mal einen tollen Beruf erlernen….“

Unsere Antwort:

Und genau deswegen machen wir das 🙏🏾😍🥰😘 … besonders für unsere Kinder … die unter Druck nicht gut bis gar nicht lernen. 

Seitdem unser „großes J“ weiss, dass wir ihn abmelden & erstmal Druck rausnehmen … lernt er plötzlich freiwillig Diktat & ärgert sich über 1 Fehler!!! ❤️

Es gibt viele viele Möglichkeiten zu lernen … auch online … wir werden unseren Weg finden… und wenn die Kinder ihre intrinsische Motivation wiederentdecken, werden sie gerne, glücklich & leicht lernen … da sind wir bei weitem nicht die Einzigen … das ist kein Experiment, welches wir als Erste durchführen. Es gibt viele Ressourcen & Erfahrungen auf die wir zugreifen können … Menschen mit denen wir in Kontakt stehen. 🧡

Zu lernen, dass man Träume, auch scheinbar unrealistische, verfolgen & verwirklichen kann. das alles möglich ist & es in & an einem selbst liegt … wird der größte Lernfaktor. 💛

… man muss sich nicht dem System fügen … man darf sich auch eigene schaffen. 🙏🏾💚

Und damit bewerten wir niemanden, wie er lebt … das ist jedem selbst überlassen. 💙

Auch, wenn meine Eltern nie wirklich „ausgebrochen“ sind … von ihnen habe ich gelernt, dass das wichtigste ist GLÜCKLICH zu sein. 

Wir laufen ja nicht davon, wir gehen auf die Suche nach unserem Weg. 💋 … wir gehen unseren Weg. 

In der Stadt, in der wir leben, haben wir sehr lange für unsere Werte gekämpft… jetzt wird es zu einem Kampf gegen Windmühlen… das wollen wir nicht mehr… dafür sind uns unsere Energien zu schade. 💜

Wir entscheiden uns für einen Weg in Liebe & Frieden. 🤍

Damit sind die Ängste natürlich nicht verschwunden, auch wir haben Ängste … doch sie werden gesehen und ernst genommen, haben ihre Berechtigung… doch wie groß der Raum ist, den wir ihnen geben, entscheiden wir selbst. 

Denn eine Weisheit nach der wir leben:

Energie folgt Aufmerksamkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.