Zum Inhalt springen

ELMAR unter Strom

Last updated on 21. April 2021

Eine der häufigsten Fragen, neben der Finanzierung und der Sache mit der Schule, ist die Frage nach dem Strom.

Wir haben auf dem Dach 2 Solarpanele mit je 195 Wp

Als Akku haben wir einen LiFePo-Akku mit 165AH installiert

Dazu kommen noch:

  • ein Mppt-Ladeboster,
  • DC/DC Ladegerät zum Laden der Bordbatterie während der Fahrt und
  • ein Spannungswandler, der sowohl 12V zu 230V wandelt, also auch die Batterie mit Landstrom laden kann

Soweit zu unserer Ausstattung, doch die nächste Frage lautet dann meistens

Wie hast du den Bedarf ermittelt?

Dazu habe ich mir eine Excel-Tabelle gemacht und alle potentiellen Verbraucher aufgelistet mit der benötigten Leistung.
Dazu habe ich mit notiert wie lange die Geräte pro Tag laufen.

Je Gerät also die Leistung x Laufzeit /12V = Ah

Daraus habe ich mir dann die benötigten Ah (Amperestunden) für den Akku berechnet und den nächst größeren Akku gewählt.

Tipp: großzügig planen

Mit meiner Amperstundenzahl habe ich mir dann die benötigte Größe der Solarpanele berechnet und habe für meine Rechnung 5 Sonnenstunden berechnet.

Ah * 12V /5h = Wp

Auch hier habe ich dann die nächst größere Kombination gewählt.

Wem das zu kompliziert ist, dem stelle ich gerne meine Excel-Datei zum Download bereit

Noch sind wir ja nicht on tour, aber hier schon erste Erfahrungswerte

  • Checke den Strombedarf aller Verbraucher
  • Plane für den Winter (wenig Sonne, hoher Verbrauch)
  • Überprüfe jede einzelne Glühbirne (wir hatten einige komische Sachen in ELMAR verbaut
  • Tausche alle Glühbirnen gegen LED aus
  • Beobachte Deinen Kühlschrank ein wenig länger… Wieviel Strom braucht er? wie lange läuft er pro Stunde? Ggf. lohnt hier der Austausch gegen ein sparsameres Model ( unser Model zieht über 10A bei über 50 Minuten/Stunde – ein absoluter Stromfresser
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.